5:2 Heimsieg nach holprigem Start!

Nach einem sehr erfolgreichen Saisonstart kam es am Mittwoch zum Aufeinandertreffen zweier ungeschlagener Mannschaften. DSG St. Josef/Oed FC trat die Reise mit 2 Siegen im Gepäck an und hat uns gleich zu Beginn des Spiels spüren lassen, dass sie uns die 3 Punkte an diesem Abend nicht am Silbertablett servieren wollen.
Bei traumhaftem Spätsommerwetter begann das Spiel pünktlich um 18 Uhr. Der Gegner spielte selbstbewusst nach vorne und erwischte uns am falschen Fuß. Nach einem Eckball gingen die Gäste durch einen platzierten Schuss von rund 18 Metern in Führung. Kurz darauf konnten sie die Unordnung in der Defensive nutzen und die Führung erhöhen. Wir benötigten an diesem Abend etwas mehr Zeit, bis wir uns auf den Gegner einstellten. Nach rund einer halben Stunde gelang uns der Anschlusstreffer, nach einer schönen Kombination steckte Michael Hofmair den Ball perfekt auf Jürgen Ließ durch der den Ball routiniert im Tor versenkte. Kurz vor der Pause bekamen wir noch einen Elfmeter zugesprochen, welcher an diesem Abend nicht verwertet werden konnte und damit ging es mit einem knappen Rückstand in die Pause.
Nach der Pause präsentierten wir uns wieder von unserer besseren Seite und drängten von Beginn an auf den Ausgleich. Nach einer guten Stunde wurde Michael Hofmair an der Mittellinie gefoult. Den folgenden Freistoß trat Philipp Zwickl Richtung 16er, wo der Ball verlängert und von Daniel Kovarik über die Linie befördert wurde. Nach dem Ausgleich merkte man förmlich wie ein Ruck durch die Mannschaft ging und wir das Spiel fortan dominierten. Wenige Minuten später war Michael Hofmair den Schritt schneller als der gegnerische Torwart am Ball und versenkte den Ball zur Führung. St. Josef/Oed versuchte nun nochmals alles um den Ausgleich zu erzielen, was uns Räume eröffnete. In der 80 Minute kam ein langer Ball zu Jürgen Ließ, welcher mit den gegnerischen Verteidigern Samba tanzte, eine „Eisenbahner“ einbaute und zu guter letzt noch den Torwart umkurvte um dann locker das Runde ins Eckige zu befördern. Den Schlusspunkt in dieser Partie setzte Salih Cömlek. Mit einem Energieanfall überrannte er sämtliche Abwehrspieler und versenkte den Ball im kurzen Eck, Saisontor Nummer 3 powered by Duracell 😉

Über 90 Minuten betrachtet war der Sieg verdient, wenngleich der Sieg mit 5:2 zu hoch ausgefallen ist. Nächsten Freitag geht es mit dem Derby gegen Thalheim weiter. Anstoß ist am Freitag 20.9.2019, 18 Uhr. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung bei diesem Klassiker.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s