Mission Titelverteidigung erfolgreich gestartet

Nach einer wohl verdienten Sommerpause ging es für uns letzten Mittwoch wieder los, der Start in die Meisterschaft stand bevor. Die erste Saison als Titelverteidiger und wir wollten unserem Anspruch, auch in dieser Saison wieder ganz vorne mitzuspielen, von der ersten Minute an gerecht werden. Als erster Prüfstein stand uns der FC Hinzenbach auswärts in Wörth gegenüber.

Die taktische Vorgabe und Ausrichtung war direkt mit Spielbeginn sichtbar. Wir wollten an den Leistungen aus dem Frühjahr anknüpfen und dem Gegner unser Spiel aufzwingen. Das Spielgeschehen verlagerte sich beinahe ausschließlich in die Hälfte der Heimischen, wir verabsäumten es jedoch Kapital aus unserem Ballbesitz zu schlagen und scheiterten einige Male im Abschluss bzw. am letzten Pass. Wie es in solchen Situationen oftmals ist, musste eine Standardsituation den Bann brechen und so war es nach rund 20 Minuten ein Freistoß unseres Kapitäns Philipp Zwickl, der von einem Abwehrspieler unhaltbar ins eigene Tor abgefälscht wurde. Eine überfällige und verdiente Führung.
Hinzenbach versuchte immer wieder Nadelstiche mit langen Bällen zu setzen und fand hier auch einige Male ihre Solospitze. Kaum fünf Minuten nach unserer Führung wurde uns einer dieser Bälle zum Verhängnis und es stand plötzlich wieder unentschieden. Die restliche Halbzeit war weiterhin von wenig Glück im Abschluss geprägt und damit ging es beim Stand von 1:1 in die Halbzeitpause.

Am Verlauf des Spiels änderte sich zu Beginn des zweiten Spielabschnittes wenig. Wir erspielten uns Chance um Chance und scheiterten weiterhin am Abschluss. Nach einer Systemumstellung gegen Ende der ersten Halbzeit konnten wir auch die langen Bälle die teilweise einen Abnehmer fanden unterbinden bzw. hatten diese direkt unter Kontrolle und ließen kaum Chancen der Heimischen zu. In der 65. Minute war es dann aber soweit, Florian Hain setzte sich am rechten Flügel erfolgreich durch und bediente Roman Reisinger am langen Pfosten, die Volley Abnahme wurde vom Schlussmann noch erfolgreich pariert, der Ball landete aber direkt vor den Füßen von Michael Hofmair der zur überfälligen Führung vollendete.
In der Schlussphase wurde es kurz nochmals hektisch am Spielfeld. Nach einer traumhaften Kombination unserer beiden Laufmaschinen Severin Kreilhuber und Gerhard Baur stand es für gut drei Minuten 3:1 für uns ehe sich der Unparteiische dazu entschied doch noch auf Abseits zu entscheiden. Da wir bereits zum Großteil die Formation Richtung Anstoß eingenommen hatten und das Spiel plötzlich wieder weiterlief, nutzten die Hinzenbacher beinahe ihre einzige nennenswerte Chance dieser Halbzeit. Sie hatten die Rechnung aber ohne Daniel Leeb gemacht, der den Sieg mit einer Glanztat festhielt. Kurz darauf war dann aber Schluss und wir gingen als verdienter Sieger aus einer umkämpften und intensiven ersten Partie hervor.

Am kommenden Freitag steht der Auftakt auf heimischer Anlage am Programm. Als Gegner erwartet uns DSG UKJ Froschberg. Anstoß im Schleißheimer Oval ist am Freitag 2.9.22, 18:30 Uhr. Wir freuen uns auch in dieser Saison wieder auf die Unterstützung unserer Fans zählen zu können.

FC Hinzenbach – FC U. Schleißheim 1:2 (1:1) Torschützen: Eigentor, Hofmair

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s