Erste Saisonniederlage gegen FC Hinzenbach

Nach einem absolut geglückten Saisonstart mussten wir uns leider letzten Freitag zuhause gegen den FC Hinzenbach nach einem spannenden Schlagabtausch mit 4:5 geschlagen geben. Dennoch kann man bisher mit dem Saisonverlauf zufrieden sein, konnte man doch von den ersten 5 Spielen 4 gewinnen und liegt lediglich einen Punkt hinter dem neuen Spitzenreiter FC Hinzenbach bei einem weniger ausgetragenen Spiel.

Zum Match, es war wieder mal nicht das gelbe vom Ei in der ersten Halbzeit. Nach bereits schwachen ersten Hälften gegen DSG St. Josef/Oed und Thalheim waren es gegen Hinzenbach die schwächsten ersten 45 Minuten. Der Gegner war eigentlich von Beginn an besser und machte das Spiel, konnte jedoch noch keine zwingende Torchance verbuchen, eher wir ca. in der 10 Minute entgegen dem Spielverlauf das 1:0 erzielten. Michael Hofmair erkämpfte sich den Ball im Mittelfeld und spielte diesen gleich direkt in die Tiefe auf Jürgen Ließ, der ließ sich nicht zweimal bitten und verwertete eiskalt. Danach konnten wir leider nicht nachsetzen und ließen den Gegner zu viel Raum und auch die Zweikämpfe wurden nicht mit der notwendigen Härte geführt. So kam es, dass Hinzenbach nach einer Unachtsamkeit in der Hintermannschaft ausgleichen konnte. Doch damit nicht genug nach einem von unserem Schlussmann Patrick Steinhuber abgewehrten Freistoß reagierte ein Hinzenbacher Spieler schneller und konnte zum 1:2 abstauben. Ein mit dem Kopf verwerteter weiterer Freistoß und eine schöne Einzelleistung ihres Topstürmers Meindlhumer führten letztendlich zum Halbzeitstand von 1:4, welcher auch in dieser Höhe zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient war.

Das positive an diesem Spieltag war die Antwort unserer Mannschaft in der 2. Halbzeit. Denn wir wollten selbst dieses Spiel noch nicht aufgeben und zeigten ein gänzlich anderes Gesicht. Von Beginn an dominierten wir das Geschehen in der 2. Hälfte. Es rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Gehäuse des Gegners, dieser konnte sich nur vereinzelt aus der Umklammerung befreien. So kam es wie es kommen musste, ein von Salih verwerteter Handelfmeter brachte uns wieder heran. Kurz darauf konnte Michael Hofmair nach einer Chance den Abpraller zum 3:4 verwerten. Wir merkten, dass noch was möglich war und griffen weiter zielstrebig an. Ein Schuss von Hofi konnte der gegnerische Torwart gerade noch an die Latte ablenken. Ein weiterer Weitschuss von Endrit ging nur an die Stange und auch der direkte Nachschuss von Salih landete nicht im Tor. Neben diesen Topchance ließen wir noch weitere gute Einschussmöglichkeiten ungenützt. Der Ausgleich wäre nun mehr wie verdient gewesen. Doch wenn man die Tore nicht macht, bekommt man sie. So war es dann auch in diesem Spiel. Einen Konter der Hinzenbacher konnte wiederum Meindlhumer zum 3:5 verwerten. Zu diesem Zeitpunkt waren bereits mehr als 90. Minuten gespielt. Philipp Zwickl konnte durch einen selbst heraus geholten Foulelfmeter noch zum 4:5 verkürzen, danach war jedoch Schluss.

Alles in allem aufgrund der zweiten Halbzeit auch eine bittere Niederlage. Trotzdem überwiegt das Positive, denn die Leistung der zweiten 45. Minuten war wirklich stark. Nun gilt es diese Performance über die gesamte Spielzeit abzurufen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s